Eigentlich harmlos, aber lästigIch kann mich an eine Zeit erinnern, da war Spam

Ich kann mich an eine Zeit erinnern, da war Spam noch was Lustiges, etwas, was sich mal zwischen die normalen Mails gemischt hat. Heute mache ich manchmal meinen E-Mail Account auf, und es kommen Zahlen, die mich erst mal schocken. Bei näherem Hinsehen ist es aber doch oft so, dass viele Sachen von Amis an mich geschickt werden, leicht erkennbar an der nächtlichen Zeit. Aber ich hatte auch schon eine Phase, da habe ich auch tagsüber solche fiesen Sachen gekriegt. Schluss, dachte ich, jetzt muss ein Spam Filter her.

Welcher wirkt am besten?

Fast jeder schwört auf seinen Spam Filter, das ist wohl normal. Aber ich habe mich doch erst einmal etwas schlau gemacht, und stieß auf Seiten wie https://www.hornetsecurity.com/de/services/spamfilter-email, die ich ganz pfiffig finde. Man hat ja oft schon einen Spam Filter drin, wenn man das Gerät kauft, aber meistens ist das schnell veraltet, denn die Spammer sind auch ein findiges Völkchen. Also muss man wohl in Sachen Spam Filter sozusagen immer voran denken, nicht still stehen. Das ist manchmal so, als würden wir einen Kampf gegen die Spammer führen.

Eigentlich harmlos, aber lästig

Besonders fies finde ich Spam, wenn ich mal ein paar Tage nicht online war. Das hat etwas Psychologisches an sich, wenn du liest “69 neue Mails”. Auch wenn der Spam dann recht schnell als solcher erkennbar ist, kann man sich doch erst mal erschrecken, wer will da alles was von mir, was kommt an Arbeit auf mich zu?. Wenn die 50 Prozent Spam dann verschwinden, ist das doch deutlich angenehmer.